NACHHALTIGES

LEBEN 2020

Marken und Medien
in der Pflicht

NACHHALTIGES

LEBEN 2020

Marken und Medien
in der Pflicht

DIE STUDIE

Nachhaltiges Leben 2020 ist eine gemeinsame Studie von Ad-Alliance-Mitglied SPIEGEL Media und der POLYCORE – Agentur für eine bessere Welt. Die Untersuchung ist eine der bisher umfassendsten Marktforschungsstudien zum Themenkomplex Nachhaltigkeit und bessere Welt.

Die gute Nachricht vorweg: Konsumenten resignieren nicht. Es entsteht vielmehr ein kollektives Wir-Gefühl. Sie erkennen ihren Einflusskreis und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Durch die gesamte Studie zieht sich daher der Wunsch der Dialoggruppe nach mehr Unterstützung und Orientierung. Zwar sind die Befragten durchaus bereit, Verantwortung zu übernehmen, doch eine Privatisierung der Nachhaltigskeitsfrage darf nicht die Lösung sein. Für Marken und Medien bieten sich hier einige Möglichkeiten und Lösungsansätze, um Konsumenten an die Hand zu nehmen und sie unter Umständen an sich zu binden.

Um hier einige relevante Touchpoints herauszuarbeiten, werfen wir einen Blick auf die Faktoren, nach denen die Dialoggruppe Marken und Medien bewertet: ihre ganz persönliche Motivation, Einstellung und bestehende Barrieren.

DIE STUDIE

Nachhaltiges Leben 2020 ist eine gemeinsame Studie von Ad-Alliance-Mitglied SPIEGEL Media und der POLYCORE – Agentur für eine bessere Welt. Die Untersuchung ist eine der bisher umfassendsten Marktforschungsstudien zum Themenkomplex Nachhaltigkeit und bessere Welt.

Die gute Nachricht vorweg: Konsumenten resignieren nicht. Es entsteht vielmehr ein kollektives Wir-Gefühl. Sie erkennen ihren Einflusskreis und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Durch die gesamte Studie zieht sich daher der Wunsch der Dialoggruppe nach mehr Unterstützung und Orientierung. Zwar sind die Befragten durchaus bereit, Verantwortung zu übernehmen, doch eine Privatisierung der Nachhaltigskeitsfrage darf nicht die Lösung sein. Für Marken und Medien bieten sich hier einige Möglichkeiten und Lösungsansätze, um Konsumenten an die Hand zu nehmen und sie unter Umständen an sich zu binden.

 

Um hier einige relevante Touchpoints herauszuarbeiten, werfen wir einen Blick auf die Faktoren, nach denen die Dialoggruppe Marken und Medien bewertet: ihre ganz persönliche Motivation, Einstellung und bestehende Barrieren.

LEBENSSTILE
STATT KLASSISCHER ZIELGRUPPEN

Die aus den Befragungen resultierenden Ergebnisse wurden in Form von anschaulichen Lebensstilen aufbereitet. Im Gegensatz zur Darstellung mit klassischen Zielgruppen ist es so möglich, die gewonnenen Daten in einen großen Kontext zu

setzen und einen Blick auf die Motive hinter den Aussagen zu werfen. Mit dieser Methode lassen sich potenzielle Kundschaftssegmente besonders bildhaft charakterisieren: Wer handelt wie – und vor allem: warum?

LEBENSSTILE STATT KLASSISCHER ZIELGRUPPEN

Die aus den Befragungen resultierenden Ergebnisse wurden in Form von anschaulichen Lebensstilen aufbereitet. Im Gegensatz zur Darstellung mit klassischen Zielgruppen ist es so möglich, die gewonnenen Daten in einen großen Kontext zu setzen und einen Blick auf die Motive hinter den Aussagen zu werfen. Mit dieser Methode lassen sich potenzielle Kundschaftssegmente besonders bildhaft charakterisieren: Wer handelt wie – und vor allem: warum?

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Konsequente
Weltverbesserer

Doro liebt die Natur und lebt mit ihr im Einklang. Nachhaltig zu sein und zu konsumieren, ist für sie ganz selbstverständlich.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Konsequente Weltverbesserer

Doro liebt die Natur und lebt mit ihr im Einklang. Nachhaltig zu sein und zu konsumieren, ist für sie ganz selbstverständlich.

Fürsorgliche
Gestalter

Tom ist fürsorglicher Familienvater. Für seine Frau und seine Tochter möchte er die Welt zu einem besseren Ort machen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Fürsorgliche Gestalter

Tom ist fürsorglicher Familienvater. Für seine Frau und seine Tochter möchte er die Welt zu einem besseren Ort machen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Couragierte
Weltretter

Die Welt von Hanna ist groß und bunt. Sie lebt in der Stadt, liebt es zu reisen und hat viele Pläne in Sachen Nachhaltigkeit.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Couragierte Weltretter

Die Welt von Hanna ist groß und bunt. Sie lebt in der Stadt, liebt es zu reisen und hat viele Pläne in Sachen Nachhaltigkeit.

Zurückgezogene
Pragmatiker

Karin ist ein echter Familienmensch und gibt sich Mühe, bewusst zu leben. Sie packt gerne mit an, meistens in ihrem direkten Umfeld.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Zurückgezogene Pragmatiker

Karin ist ein echter Familienmensch und gibt sich Mühe, bewusst zu leben. Sie packt gerne mit an, meistens in ihrem direkten Umfeld.

Spannende Insights aus ganz neuen Lebensstilen, oder? In unserer Studie gibt es alle Zahlen, Daten und Fakten dahinter. Nachhaltige Unternehmen, Marketeers und MedienvertreterInnen bekommen außerdem Einblicke in die zehn wichtigsten Branchen – und die passenden Lösungsansätze von uns:

Joko Weykopf
Polycore Agentur

→ T: +49 40 2286691-10
→ M: kontakt@polycore-agentur.de
→ W: www.polycore-agentur.de

Joko Weykopf
Polycore Agentur

→ T: +49 40 2286691-10
→ M: kontakt@polycore-agentur.de
→ W: www.polycore-agentur.de

Markus Grabichler
SPIEGEL MEDIA

→ T: +49 40 3007-2616
→ M: markus.grabichler@spiegel.de
→ W: www.spiegel.media

Markus Grabichler
SPIEGEL MEDIA

→ T: +49 40 3007-2616
→ M: markus.grabichler@spiegel.de
→ W: www.spiegel.media

Vier der in der Basisstudie „Komm näher. Was Weltverbesserer antreibt“ (Polycore, Januar 2019) identifizierten Lebensstile konnten auch in dieser Studie (innerhalb der SPIEGEL-Leserschaft) weitestgehend bestätigt werden. Ein in der Basisstudie erforschter Lebensstil konnte nicht bestätigt werden, ist aber in der Betrachtung psychologisch relevant.

Vier der in der Basisstudie „Komm näher. Was Weltverbesserer antreibt“ (Polycore, Januar 2019) identifizierten Lebensstile konnten auch in dieser Studie (innerhalb der SPIEGEL-Leserschaft) weitestgehend bestätigt werden. Ein in der Basisstudie erforschter Lebensstil konnte nicht bestätigt werden, ist aber in der Betrachtung psychologisch relevant.

Spannende Insights aus ganz neuen Lebensstilen, oder? In unserer Studie gibt es alle Zahlen, Daten und Fakten dahinter. Nachhaltige Unternehmen, Marketeers und MedienvertreterInnen bekommen außerdem Einblicke in die zehn wichtigsten Branchen – und die passenden Lösungsansätze von uns: